Sendlinger Straße, Asamkirche und Sendlinger Tor


Sendlinger Straße

Sendlinger Straße

Ein Spaziergang entlang der Sendlinger Straße zwischen dem Marienplatz und dem Sendlinger Tor bietet die Möglichkeit, eine der ältesten Einkaufsstraßen mit vielen ansässigen Geschäften zu besuchen.
Die meisten dieser kleinen Läden sind bereits seit mehreren Generationen im Familienbesitz.

Sendlinger Straße
Sendlinger Straße

Asamhaus und Asamkirche

Bei einem Bummel entlang der Sendlinger Straße kommt man auch an dem Asamhaus und der schönen Asamkirche ( Nr.34) vorbei, in die man unbedingt hinein gehen sollte. 
Die Asamkirche ist ein beeindruckendes Kunstwerk barocker Bauweise.
Der Architekt Asam baute sie als Privatkirche zusammen mit einem Priesterhaus und seinem Wohnhaus.
Der eigentliche Name der Kirche ist St. Johann Nepomuk. Bekannter ist die Kirche allerdings unter dem Namen ihres Erbauers – Asam.



Asamhaus und Asamkirche
Asamkirche
Asamkirche


Asamkirche
Asamkirche



Sendlinger Tor




Das Tor vom Sendlinger-Tor-Platz aus gesehen

Am Ende der Straße steht eine der noch erhaltenen drei alten Stadttore Tore: das Sendlinger Tor.
Es stammt bereits aus dem Mittelalter. Am Sendlinger Tor ist noch ein Rest der Stadtmauer zu erkennen.
Das Stadttor ist ein Namensgeber für den vor ihm liegenden Sendlinger-Tor-Platz. 
 
Das Tor vom Sendlinger Straße aus gesehen









Noch mehr Bilder?  > Bildergalerie
Weblinks: Wikipedia




Adresse: Sendlinger-Tor-Platz, 80336 München
U-Bahn: Sendlinger Tor / Tram: Sendlinger Tor

Kommentare

Beliebte Post

Rosengarten in Isarauen

Templerkirche